Flughafen Bristol

Bristol, Vereinigtes Königreich

Bristol Airport

Flughafen Bristol verringert Energieverbrauch und Betriebskosten durch neue LED-Vorfeldbeleuchtung

Der Flughafen Bristol wurde 1930 in Whitchurch/Bristol eröffnet und 1957 an den heutigen Standort verlegt, ein ehemaliges
RAF-Flugfeld. Der aktuell neuntgrößte Flughafen im Vereinigten Königreich fertigte allein im Jahr 2017 mehr als 8,1 Millionen Fluggäste ab.

Zu den entscheidenden Vorteilen zählten:
  • Nachrüstlösung – Werkseitig ausgerichtet, verdrahtet und für eine einfache Installation auf Nachrüstbarkeit auf die vorhandenen Masten des Flughafens getestet.
  • Energieeffizienz – Mit der neuen LED-Beleuchtung wird der Energieverbrauch des Flughafens Bristol um 45 Prozent im Vergleich zur bisherigen Metallhalogenidanlage sinken.
  • Wartungsfrei – Muscos Langzeitgarantie auf Ersatzteile und Arbeitskosten bedeutet, dass die privaten Flughafenbetreiber über 10 Jahre keine Wartung durchführen oder bezahlen müssen.
  • Bessere Sicht – Die kundenspezifischen Optiken und der patentierte Blendschutz sorgen für höhere Lichtgleichmäßigkeit
    in allen Gate-Bereichen und bringen hochwertiges Licht nur dorthin, wo es benötigt wird.
  • Perfekte Lichtsteuerung – Die beeindruckende Abschirmung des Systems sorgt für Dunkelheit rund um den Flughafen und vermeidet störendes Blendlicht für Piloten und Fluglotsen.
Durch Energieeinsparungen und nicht anfallende Wartung spart der Flughafen Bristol über 10 Jahre mehr als 370.000 €.
Flughafen Bristol Fotogalerie